Sie sind hier: Startseite / Archiv / Elterninformation im Archiv / Elterninformation Herbst 2010
Sonntag, 26.03.2017

(Download s. o.)

--> Termine

--> Arbeitsgemeinschaften

--> zur SEB-Seite

--> zur Fördervereinsseite

 

Sehr geehrte Eltern,

auch in diesem Herbst möchte ich Ihnen kurz nach Beginn des neuen Schuljahres wieder alle wichtigen Informationen „rund ums Schwerd“ geben (einschließlich einzelner Veränderungen seit Herbst 2009). Die folgenden Angaben stellen dabei eine Momentaufnahme dar; alle wesentlichen Änderungen werden Sie auch auf unserer Homepage finden. Dies gilt insbesondere für Termine, aber auch für Hinweise auf besondere Leistungen und Ereignisse z. B. im sportlichen Bereich.

Sofern Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte telefonisch unter 06232/92500, per Mail (info@fmsg-speyer.de) oder per Fax (06232/95073) an unser Sekretariat. Dort helfen Ihnen Frau Flory, Frau Wenzel und seit Sommer Frau Bergdolt gerne weiter. Frau Oppinger hat im Sommer eine neue Stelle in der Stadtverwaltung angetreten. Beiden Damen wünschen wir viel Erfolg und Zufriedenheit in der neuen Position.

Personalia / Unterricht

Rund 90 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten im Schuljahr 2010/2011 (einschließlich der Referendarinnen und Referendare) unsere 1018 Schülerinnen und Schüler. Am ersten Schultag konnten wir in der 5. Klassenstufe 85 neue Schülerinnen und Schüler begrüßen.

Derzeit nicht im aktiven Schuldienst sind wegen Elternzeiten Frau Svenja Deicke, Frau Sandra Karp und Frau Christina Schmitz; Frau Deicke und Frau Karp werden aber voraussichtlich im 2. Schulhalbjahr wieder in Teilzeit bei uns unterrichten. Frau Irma Naab befindet sich im laufenden Schuljahr im Sabbatjahr.

Nicht mehr am Schwerd ist seit den Sommerferien Frau Andrea Röder-Bubel, die eine neue Herausforderung im Ausland angenommen hat. Ihr gilt ein herzliches Dankeschön für ihre engagierte Arbeit an unserer Schule, verbunden mit den besten Wünschen für die neue Umgebung. Ebenfalls nicht mehr am Schwerd sind nach dem Bestehen der Zweiten Lehramtprüfung Frau Eva Brandenburger, Frau Annika Molter, Herr Stefan Kühner, Herr Hans Mückenberger und Herr Ralf Schmitt. Alle haben eine Festanstellung an anderen Schulen gefunden, da wir ihnen leider selbst keine Stelle anbieten konnten. Auch sie begleiten unsere besten Wünsche für die Zukunft.

Bereits mit Beginn des letzten Schulhalbjahres traten ihren Referendardienst bei uns an und übernehmen seit Schuljahresbeginn eigenverantwortlichen Unterricht: Frau Katrin Einig (Biologie, Philosophie), Frau Annika van der Koelen (Deutsch, Erdkunde), Frau Claudia Steiner (Sport, Englisch, Biologie), Frau Anne Witzel (Biologie, Sport), Herr Christoph Mattner (Mathematik, Erdkunde) und Herr Johannes Seither (Sport, Geschichte). Seit Anfang September hat zusätzlich Frau Erika Wehner als Referendarin bei uns angefangen (Erdkunde, Sozialkunde).

In der Nachfolge von Frau Röder-Bubel ist Herr Dr. Lamm (Pastoralreferent) mit 4 Stunden als Lehrer für Katholische Religion zu uns gestoßen. Als Vertretungskräfte in größerem Umfang sind in diesem Schuljahr eingesetzt Frau Katja Balzer im Fach Biologie, Frau Franziska Weber (Bildende Kunst, Erdkunde) und Frau Iris Heber (Musik). Weitere Unterstützung erhalten wir situationsbezogen im Rahmen von PES-Verträgen (Herr Albring, Herr Becker, Herr Holländer, Herr Wahl, Frau Verboom).

Herrn Drumm haben wir im April zur Bestellung als Ständiger Vertreter des Schulleiters gratulieren können; wir hoffen, dass seine bisherige Stelle als 2. Vertreter des Schulleiters in Kürze besetzt wird, damit zumindest die engere Schulleitung wieder vollständig ist.

Unterrichtsversäumnisse

Bitte geben Sie uns zu Ihrer und unserer Sicherheit bis spätestens 8.00 Uhr eine Nachricht, wenn Ihre Kinder nicht am Unterricht teilnehmen können. Sie ersparen uns so eigene Nachforschungen und Rückfragen. Nach Rückkehr in den Unterricht benötigen wir bei Minderjährigen eine schriftliche Entschuldigung. Sollten aus besonderen Gründen Beurlaubungen erforderlich werden, müssen diese rechtzeitig vorher schriftlich unter Angabe der Beurlaubungsgründe der Schule vorliegen. Eine Beurlaubung ist erst nach entsprechender Bestätigung der Schule wirksam.

Eine Beurlaubung vor und nach einem Ferienabschnitt kann nur in sehr begründeten Ausnahmefällen vom Schulleiter ausgesprochen werden. Aus naheliegenden Gründen können als Begründung Probleme bei der Urlaubsplanung bzw. Rücksicht auf Flug- oder Schiffsfahrpläne nicht akzeptiert werden.

Beurlaubungen bzw. Versäumnisse für schulische Veranstaltungen werden im Zeugnis nicht als Fehlzeiten berücksichtigt.

Hausordnung

Die bisherige Hausordnung wurde in Details verändert (vgl. Hausordnung_Stand_2010-08.pdf auf Homepage ->Startseite -> Infos -> rechtliche Regelungen):

·         Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I übernehmen am Ende der 2. Pause den Reinigungsdienst außen um das Schulgebäude, diejenigen der Sekundarstufe II den Reinigungsdienst innen im Foyer des Hauptgebäudes. Wir wollen damit insbesondere das Bewusstsein dafür schärfen, dass ein verantwortungsvoller Umgang und ein entsprechendes Verhalten im und um das Schulgebäude zu einer positiven Atmosphäre in der Schule beitragen.

·         Zugleich hat die Gesamtkonferenz beschlossen, dass versuchsweise während der Pausen der Aufenthalt im Foyer des Hauptgebäudes erlaubt ist. Der für die Oberstufe reservierte Teil des Foyers bleibt dieser vorbehalten.

·         Leider wir bei einer kleinen Minderheit unserer Schülerinnen und Schüler immer wieder feststellen, dass fremdes Eigentum nicht im gebührenden Maß geachtet wird. Auch beim Umgang mit neuen Medien (z.B. Chatroom, Facebook etc.) sind nicht alle Heranwachsenden auf sorgfältige Wortwahl bedacht. Wir werden daher bei Zerstörung fremden Eigentums oder anderem erheblichen Fehlverhalten von den in der Schulordnung genannten erzieherischen Maßnahmen Gebrauch machen; dies schließt neben Zusatzdiensten oder Ausschluss vom Unterricht auch die Verpflichtung zur Beseitigung des angerichteten Schadens oder finanziellen Schadensersatz ein. Bitte helfen Sie als Eltern mit, unsere Erziehungsziele zu erreichen. Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie vielleicht auch einmal im häuslichen Rahmen die Bedeutung von Verantwortung und gegenseitiger Rücksichtnahme besprechen.

Beratung/Sprechstunden

Um eine möglichst hohe Flexibilität zu ermöglichen, sind keine festen Sprechstundenzeiten der Schulleitung und der Lehrkräfte vorgesehen. Am einfachsten und sinnvollsten ist eine Terminvereinbarung direkt mit dem gewünschten Gesprächspartner durch Ihre Kinder selbst. Andernfalls melden Sie bitte rechtzeitig einen Beratungswunsch über das Sekretariat an (telefonisch oder per Mail; s.o.).

Schulbuchausleihe

Zu Beginn dieses Schuljahres konnten eine große von Zahl Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal ihre Bücher im Klassensaal in Empfang nehmen. Dies war nur möglich durch erhebliche zusätzliche Mehrbelastung der Damen des Sekretariates und der erweiterten Schulleitung bei der Vorbereitung sowie die gut organisierte Katalogisierung und Verteilung der Bücher durch Mitarbeiter der Stadtverwaltung während der Ferien. An dieser Stelle dafür allen ein herzliches Dankeschön. Da die entliehenen Bücher naturgemäß zurückgegeben werden müssen, ist ein pfleglicher Umgang unbedingt notwendig (z.B. keine Eintragungen oder Markierungen). Bitte sorgen Sie mit für einen entsprechenden schützenden Einband der Bücher. Bei unangemessenem Umgang hält sich der Schulträger Regressansprüche vor.

Kosten

Wie in jedem Jahr sammeln die Klassen- bzw. Stammkursleiter Geld zur Deckung der Unterrichtskosten. Dazu gehören die Kosten für Papier (z.B. für Arbeiten, für die Projektwoche etc.), für Unterrichtskopien sowie für Aufwendungen im Zusammenhang mit der IT-Infrastruktur. Der Multimediaraum wird derzeit mit neuen Rechnern ausgestattet; leider sind auch hier immer wieder mutwillige Zerstörungen ein Grund für notwendige Reparaturen und Ergänzungen.

Zu Beginn dieses Schuljahres beginnen die Planungen für die Klassen- und Studienfahrten (vgl. dazu auch unter Termine). Da in der Regel Anzahlungen an die Reiseveranstalter zu leisten sind, werden die Kolleginnen und Kollegen unmittelbar nach Festlegung der Fahrtziele eine Anzahlung einsammeln. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass die Fahrten verpflichtende Schulveranstaltungen sind.

Schulfest

Am 3. September konnten wir nach mehreren Jahren erstmals wieder ein Schulfest veranstalten. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals herzlich bei allen Helferinnen und Helfern sowie allen Spenderinnen und Spendern für ihr großes Engagement bedanken. Ohne die tatkräftige Mithilfe des Schulelternbeirates und des Fördervereins hätten Kollegium und Schüler das Schulfest nicht in dieser beeindruckenden Form durchführen können.

Die Gesamtkonferenz sprach sich im Vorfeld des Schulfestes für eine Spendenaktion zugunsten der Flutopfer in Pakistan aus. Während des Schulfestes kam so aus Spenden und einem Teil des Erlöses aus Speisen und Getränken die stolze Summe von 1413,15 Euro zusammen, die wir demnächst einer Hilfsorganisation zur Verfügung stellen werden. Auch hier danken wir herzlich allen, die zur Linderung der Not in Pakistan beigetragen haben.

Im Rahmen des Schulfestes erhielt das Schwerd-Gymnasium durch den Sportreferenten des Bildungsministeriums die Auszeichnung „Partnerschule des Sports“ als Anerkennung seiner über Jahrzehnte anhaltenden sportlichen Erfolge und der sehr guten Zusammenarbeit des Fachbereiches mit den ortsansässigen Sportvereinen. Die Sparkasse Speyer übergab dem Sportbereich für die weitere Arbeit einen einmaligen Betrag in Höhe von 1000,- Euro.

Baumaßnahmen

In den letzten Jahren wurden vor allem außen am Schulgebäude umfangreiche Baumaßnahmen durchgeführt. Primär erfuhr dabei die Fassade eine Neugestaltung. Der letzte Winter hat gezeigt, dass die Erneuerung aller Fenster sowie die dicke Dämmung hinter den neuen Fassadenplatten erheblich zur Wärmedämmung beitragen. Weitere energetische Maßnahmen laufen derzeit in den Turnhallen an, sodass wir teilweise mit Einschränkungen beim Sportunterricht rechnen müssen.

Im Rahmen eines sog. Trialogs haben sich Eltern, Lehrer und Schüler im Vorfeld des Schulfestes zu einer Schulhausverschönerungsaktion zusammengefunden, um auch im Innenbereich für eine ansprechende moderne(re) Atmosphäre zu sorgen. In einem ersten Schritt wurden bereits u.a. Raumteiler und Pflanzenbehältnisse gebaut, die in Kürze aufgestellt werden sollen. Weiterhin sind farbliche Änderungen an den Beleuchtungskästen im Foyer vorgesehen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn weitere Helferinnen und Helfer zur Mitarbeit bereit wären – es gibt eine Reihe von Plänen zur Verschönerung unseres Schwerd-Gymnasiums. Durch das Schulfest sind jedenfalls einige Vorhaben finanziell abgesichert. Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich bitte bei uns – unabhängig davon, ob Sie Heimwerkerblut in sich fühlen oder nicht.

Vor dem Abschluss stehen die Arbeiten in zwei naturwissenschaftlichen Unterrichtsräumen. Dort wurden die Stufenanlagen mit schwerem Gerät entfernt und der Boden geebnet. Im neuen NaWi-Raum werden künftig Schülerexperimente in Einzelgruppen durch den Einbau von „Tankstellen“ möglich sein, die durch die Decke mit Wasser und Strom versorgt werden. Damit können wir nunmehr (wie schon lange gefordert) auch den veränderten Lehrplänen für die Orientierungsstufe Rechnung tragen. Die Neugestaltung wird ergänzt durch eine erweiterte Ausstattung im IT-Bereich.

Gremien

Dem Schulgesetz und der Schulordnung entsprechend ist die Elternvertretung in wichtige schulische Angelegenheiten eingebunden. Die Mitglieder des Schulelternbeirates (SEB) unterstützen dabei die Klassenelternsprecherinnen und –sprecher, sind aber auch in verschiedenen Gremien mit Stimmrecht oder als beratende Mitglieder vertreten. Zu Ihrer Information finden Sie im Anhang eine Übersicht über die aktuellen Mitglieder des SEB.

Besonderer Erwähnung wert ist unsere Powerpause, die vom SEB initiiert wurde und inzwischen auch von anderen Schulen imitiert wird. 

Der SEB (Sprecher: Herr Peter Fischer) präsentiert sich und seine Arbeit ausführlich unter fmsg-speyer.de/Ansprechpartner/SEB; Mail: seb@fmsg-speyer.de

Seit vielen Jahres unterstützt der Förderverein (Vorsitz: Frau Margarete Buhl) die Schule bei der Ausstattung. Ohne diese Hilfe wären viele Projekte nicht umsetzbar gewesen und auch bei den aktuellen Baumaßnahmen im Innenbereich hat der Förderverein bereits seine Unterstützung zugesagt. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen; ein Beitrittsformular ist ebenfalls auf der Homepage unter den Ansprechpartnern zu finden. Spenden an den Förderverein sind im übrigen steuerlich absetzbar, da der Verein der Gemeinnützigkeit dient. Diese Spenden sind auch gezielt für einzelne Vorhaben möglich, d.h. ggf. kann die Verwendung der Spende zielorientiert gesteuert werden. (Mail: foerderverein@fmsg-speyer.de)

Seitens der Schulleitung können wir Ihnen gerne auch geplante Projekte „für den kleineren Geldbeutel“ vorstellen.

Termine

Schon jetzt möchte ich auf den Besuch der Agentur für Qualitätssicherung (AQS) im November dieses Jahres hinweisen. Deren Aufgabe ist es, alle Schulen des Landes nach einem vorgegebenen Raster zu überprüfen und durch Rückmeldungen Hinweise für eine Weiterentwicklung der schulischen Arbeit zu geben. Sie werden in Kürze ausführliche Informationen von uns erhalten, die Ihnen den Ablauf und insbesondere die Teilnahme der Eltern erläutern. Als Informationsquelle ist die Homepage der AQS zu empfehlen: aqs.rlp.de

Neben Unterrichtsbesuchen stehen auch Gespräche mit der Schulleitung, der Personalvertretung, der Elternvertretung und der Schülervertretung an. Darüber hinaus findet eine Schulhausbegehung statt; hier ist in der Regel der Schulträger eingebunden, da die Liegenschaften dessen Verantwortungsbereich fallen.

Eine tabellarische Übersicht wichtiger Termine ist dieser Elterninformation beigefügt. Aktueller ist auch hier der Kalender auf der schulischen Homepage.

Auf ein paar Termine möchte ich gerne direkt hinweisen:

·   die Skifreizeiten des Sport-Leistungskurses sowie der 10. Klassen direkt im Anschluss an die Weihnachtsferien,

·   die Probenphase der Musiker in Oberwesel (Anfang Februar) mit anschließenden Konzerten (7./8. Februar) sowie Aufführungen des Musicals „Hair“ im März und

·   die Projektwoche in der Woche nach Pfingsten (ab 14.06.2011).

Die üblicherweise während der 7. bzw. 12. Jahrgangsstufe durchgeführten Klassenfahrten bzw. Studienfahrten werden aufgrund der sehr frühen Sommerferien auf den Beginn des Schuljahres 2011/2012 verschoben (Anfang September).

Das Schuljahr 2010/2011 endet bereits am Mittwoch, 22.06.2011, da der Freitag nach Fronleichnam als beweglicher Ferientag festgelegt wurde.

Ein weiterer Anhang enthält die Liste der am Schwerd angebotenen AGs (vgl. zu Beginn dieser Homepage-Seite).

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern ein erfolgreiches Schuljahr 2010/2011!

 

Mit freundlichen Grüßen

Erich Clemens, Schulleiter