Sie sind hier: Startseite / Archiv / Projekte im Archiv / Adventssammlung für Kinder in Afrika
Mittwoch, 28.06.2017

Adventssammlung für Kinder in Afrika

Adventssammlung bringt großen Erlös - FMSG -Aktion für Afrika-Kinder-Stiftung


„Little house of hope“ ist eine Stiftung für AIDS-Waisen in Namibia, die es sich zum Ziel gemacht hat, Waisen Geborgenheit und durch Sicherstellung ihrer Grundversorgung mit Ernährung und Bildung eine möglichst unbeschwerte Kindheit zu schenken, um diesen zugleich eine Chance für eine gute Zukunft zu eröffnen. Wichtig zu wissen ist, dass AIDS-Waisen üblicherweise nicht selbst aidskrank sind, sondern Kinder von an AIDS verstorbenen oder aufgrund ihrer schweren Erkrankungen zur Versorgung ihrer Kinder nicht mehr fähigen Eltern.
Durch einen persönlichen Kontakt von Herrn Oberstudienrat Müller kam der Kontakt zwischen dem Schwerd-Gymnasium und der Stiftung zustande.
Gemeinsam mit der Schülervertretung waren alle Schülerinnen und Schüler des Schwerd-Gymnasiums aufgerufen, im Dezember 2011 täglich alle Kupfermünzen, d.h. 1-, 2- und 5-Cent-Stücke zu spenden, die sich in den eigenen Portemonnaies befanden. Die Sammlungsergebnisse wurde ebenfalls täglich von den betreuenden Lehrern Müller und Rillig zusammen mit Schülerinnen und Schülern ausgewertet und auf ein Konto verbucht. Durchschnittlich konnten so pro Tag ca. 40 Euro für die Stiftung gesammelt werden. Durch Sonderaktionen wie Waffelverkauf und Sammlungen bei den Weihnachtskonzerten und Elternversammlungen konnten weitere größere Spenden verbucht werden. Insgesamt kamen durch die Spendenaktion mehr als 1200,- Euro zusammen, weit oberhalb der zunächst erhofften Summe. Wie die betreuenden Lehrer unisono betonen, hat die Aktion nicht nur den bedürftigen Kindern in Namibia geholfen, sondern wurde von der Schülerschaft als Bereicherung der ansonsten nicht immer besinnlichen Adventszeit empfunden.
Die Übergabe der Spende erfolgt Ende Januar 2012.

Das Foto zeigt das Organisationsteam vor dem letzten Zählvorgang.