Sie sind hier: Startseite / Fächer/ Unterrichtszeiten / Fächer / Biologie
Dienstag, 12.12.2017

Fachbereichsleitung:

Frau Karp

1. Arbeitsplan
Der Fachbereich ist kontinuierlich damit beschäftigt, seinen Arbeitsplan weiterzuentwickeln und zu evaluieren. Aufgrund bildungspolitischer Neuerungen ist es dem Fachbereich aktuell nicht möglich, einen vollständigen Arbeitsplan vorzulegen: Seit dem Schuljahr 2008/2009 wird beispielsweise in der Orientierungsstufe drei- bzw. vierstündig das Fach Naturwissenschaften anstelle der beiden Einzelfächer Biologie und Physik/Chemie unterrichtet.
Die folgende Tabelle gibt einen Ausschnitt aus dem Arbeitsplan des Fachbereiches wieder. Letztlich entscheiden die Fachkollegen, inwieweit die aufgeführten Themen unter Berücksichtigung der konkreten Unterrichtssituation und Lerngruppe umgesetzt werden.

2. Biologische Arbeitsweisen
Folgende Arbeitsweisen  finden sich durchgängig  in allen Jahrgangsstufen auf entsprechendem Niveau wieder:

  • Beschreiben und Beobachten
  • Diagramme erstellen und auswerten
  • Mikroskopieren
  • Bestimmungsübungen
  • Experimentieren und Protokoll führen

3. Infos für den Leistungskurs Biologie
Falls man sich in der 10. Klasse für einen Biologie LK interessiert, sollte man sich auf folgendes vorbereiten: Das Nebenfach aus der Mittelstufe wird zum fünfstündigen Hauptfach!
Thematisch sind folgende sechs Leitthemen in der Oberstufe vorgesehen:

  1. Struktur & Funktion lebender Systeme (Zellbiologie)
  2. Stoffwechsel & Energiefluss lebender Systeme (Zellatmung und Fotosynthese)
  3. Umwelt & Innenwelt lebender Systeme (Ökologie)
  4. Information & Kommunikation bei lebenden Systemen (Neurophysiologie)
  5. Vererbung & Selbstorganisation lebender Systeme (klassische und molekulare Genetik)
  6. Entstehung & Veränderung lebender Systeme (Evolution)


Welche Voraussetzungen sollte ich für das erfolgreiche Durchlaufen des Biologie-Leistungskurses mitbringen?

  • Interesse für das Fach / seine vielfältigen Teildisziplinen
  • Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen, Denk- und Arbeitsweisen
  • Fähigkeit zum naturwissenschaftlichen, komplexen Denken
  • Bereitschaft / Fähigkeit zu intensivem und eigenständigem Arbeiten und Lernen
  • Vertrautheit mit chemischen / physikalischen Sachverhalten (keine Angst vor Chemie!) bzw. Bereitschaft / Fähigkeit, sich in diese einzuarbeiten.

Empfehlung: Die Note im Fach Biologie sollte in der Sekundarstufe I nicht schlechter als 3 sein!

4. Experimentier AG

Die Experimentier AG findet einmal in der Woche statt. Sie bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit,  eigenständig über  das  im Unterricht  geforderte Maß hinaus an selbst gewählten Themen zu forschen. In Kleingruppen werden naturwissenschaftliche Fragestellungen bearbeitet. Die ausgearbeiteten Untersuchungsergebnisse können an Wettbewerben wie „Schüler experimentieren“ und „Jugend forscht“ eingereicht werden.


5. Projektwoche

In der Projektwoche am FMSG nehmen alle Fünftklässler am Projekt „Naturwissenschaften“ teil. In dieser Woche, die immer in der Pfingstwoche stattfindet, werden verschiedene Arbeitsmethoden aus allen naturwissenschaftlichen Fächern praktisch eingeübt und gefestigt.

6. fachspezifische links

www.explo-heidelberg.de
Hier erhält man Informationen über das Lernlabor der Uni Heidelberg. Vor Ort können Schülerinnen und Schüler vor allem im Bereich Genetik Praktika, Symposien und weitere Veranstaltungen besuchen.

www.zum.de/biologie
Hier findet man für viele Themen aus der Biologie vor allen Dingen Animationen und Selbstlernkurse.