Sie sind hier: Startseite / Fächer/ Unterrichtszeiten / Fächer / Biologie / ExploLernlabor
Montag, 23.10.2017

Exkursion des BIO-LK ins ExploLernlabor in Heidelberg

Am 26.01.2016 und am 01.02.2016 besuchten die beiden Biologie-Leistungskurse von Frau Karp und Frau Figura das Lernlabor ExploHeidelberg. Ziel der Exkursion war die praktische Umsetzung der im Unterricht erlernten molekularbiologischen bzw. gentechnischen Prozesse PCR (Polymerase-Kettenreaktion), Plasmidisolierung und der Restriktionsverdau.

Am Anfang gab es nach einer kurzen Begrüßung und einer Anweisung für richtiges Verhalten im Labor der Sicherheitsstufe 1 einen „Fall“, den wir klären sollten. Es handelte sich bei dem fiktiven Fall um Diebstahl, bei dem DNA am Tatort sichergestellt werden konnte. Nun sollten wir die gefundene Spur mit der Verbrecherkartei vergleichen. Hierfür gab es einen kurzen Theorieteil zur PCR, die wir als erstes durchführen sollten. Bei der PCR vervielfältigt man einen bestimmten Genabschnitt unter künstlichen Bedingungen. Hierfür durften wir im praktischen Teil verschiedene Proben pipettieren, die dann in einen Thermocycler gestellt wurden, in dem die PCR unter besten Bedingungen durchgeführt wurde. Anschließend wurde eine Gelelektrophorese durchgeführt, bei der man die unterschiedlichen Längen der DNA-Abschnitte ermitteln kann.

Unser zweiter Fall handelte von einer Antobiotika-Resistenz bei Bakterien, die in einem Krankenhaus zu einem Todesfall geführt hatten. Hier galt es, den Ort, an dem der Patient sich angesteckt hatte, zu finden. Dafür sollte die Plasmid-DNA isoliert und mit Proben der DNA verschiedener Bakterien von unterschiedlichen Orten im Krankenhaus verglichen werden.

Insgesamt war der Tag sehr spannend und interessant.  Der praktische Teil war ein gelungene Abwechslung zum theoretischen Unterricht und führte uns näher an die Anwendung biologischer Prozesse in der Praxis heran.

 

Von Paula Bening, Maike Herkert und Constantin Hart